Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Höchster Tröster

Gedanken zum Sonntag Rogate 2019

Peter Happel

Peter Happel
Gemeindereferent in St. Peter, Hofgeismar

Über die Kraft Gottes

Wenn kleine Kinder traurig sind oder einen lieben Menschen vermissen, greifen sie gern zu einem Kuscheltier, das sie tröstet und dem sie alle ihre Ängste und Sorgen anvertrauen können.

Auch Jesus bereitet seine Freunde im Evangelium vom Sonntag darauf vor, dass er sie nun ganz verlassen wird. Er geht dabei ganz behutsam vor und kündigt seine „Abreise“ in mehreren Gesprächen immer wieder an.

Schließlich haben die Jünger die Freude, dass Jesus von Gott neues Leben geschenkt bekommen hat, erst nach und nach verstanden.

Er verspricht ihnen auch einen Tröster, dem sie alles anvertrauen und den sie alles fragen können. Leider lässt er sich aber nicht anfassen: Es ist seine Kraft, der Heilige Geist.

Da diese Kraft so schwer zu beschreiben ist, spricht die Bibel gern vom Heiligen Geist in Bildern und Vergleichen. Manchmal, wenn es gut läuft, kann man erfahren, dass der Geist Gottes am Werk ist.

Man erkennt ihn an seinen Auswirkungen, zum Beispiel wenn Menschen wieder miteinander sprechen, die vorher zerstritten waren.

Auch in ganz alltäglichen Gesprächen oder im Gottesdienst kann ein Wort oder ein Satz mich ganz direkt ansprechen und ich spüre: Gott ist da! Er tröstet mich durch sein Wort, gibt mir neuen Mut und Schwung für die Woche, die vor mir liegt.

Zugegeben, es braucht etwas Überwindung, wenn man sich auf die Führung durch Gottes Geist einlässt, aber es lohnt sich...

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster