Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Alle Knospen springen auf

Gedanken zum Sonntag Okuli 2019

Pfarrer Karl Christian Kerkmann

Karl Christian Kerkmann
Pfarrer und Seelsorger im Evangelischen Krankenhaus am Krähenberg und in der Evangelischen Altenhilfe

"Alle Knospen springen auf, fangen an zu blühen..."

Dieses Lied singen wir gerne in der Altenhilfe, nicht nur zum Frühlingsanfang. Zum einen, weil es gut tut, in dieser Jahreszeit das neue Erblühen in der Natur zu besingen. Zum anderen, weil es ein Hoffnungslied ist und ein Ausdruck von Zuversicht.

Und so heißt es in einer weiteren Strophe: "Alle Menschen auf der Welt fangen an zu teilen." Das weitet den Blick und bedeutet zugleich: den anderen wahrnehmen, seine Bedürfnisse zu sehen – und: Zeit miteinander zu teilen.

Und weiter heißt es: "Alle Stummen hier und da, fangen an zu grüßen ..." Menschen zu grüßen, die selbst "verstummt" sind, ihnen Aufmerksamkeit zu schenken; sie spüren zu lassen: ich sehe dich; ich sehe dich mit großer Achtung; und ich freue mich, dich zu sehen!

Wenn das geschieht, springen Knospen auf. Dann kann und wird viel erblühen zwischen uns. Dann "zaubern" wir ein Lächeln in das Gesicht des anderen – ganz gleich, ob es geschieht durch Mitarbeitende, Angehörige oder Ehrenamtliche. Und das Lächeln tut auch uns selbst gut.

Dann spüren wir: "Alle Knospen springen auf, fangen an zu blühen" – auch im Alter!

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster