Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe

Gedanken zum 17. Sonntag nach Trinitatis 2014

Pfarrer Sven Wollert

Sven Wollert
Pfarrer in Calden-Westuffeln

Eine Freundin von mir sagt immer: "Wenn man weiß, wer der Feind ist, hat der Tag Struktur." Sie meint das ironisch - aber wie immer steckt auch hier in der Ironie ein großes Maß Wahrheit.

Es ist immer leichter zu sagen, wer ich nicht bin, wen ich nicht mag, was ich nicht will. Die gepflegten Feindschaften zwischen manchen Ortschaften beruhen auf diesem Prinzip.

An diesen traditionellen Animositäten kann man aber auch erkennen, dass das keine Erscheinung unserer Zeit ist. Und auch schon in den ersten christlichen Gemeinden war offensichtlich nicht alles eitel Freude und Sonnenschein. Auch dort gab es Gruppen und Parteiungen.

Paulus scheint das gehörig auf die Nerven gegangen zu sein. Er setzt dem einen starken Appell entgegen: "Es ist ein Herr, ein Glaube, eine Taufe, ein Gott und Vater aller."

Mit anderen Worten: Nehmt doch erst mal wahr, was euch als christliche Gemeinde eint - und dann haben wir immer noch genug Zeit, um uns um das zu kümmern, wo wir verschieden sind.

Denn natürlich sind wir verschieden - und das ist auch gut so. Aber das entscheidende bleibt, was uns eint: Der gemeinsame Glaube an den einen Gott.

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster