Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Vertrauen - unbedingt

Gedanken zum 11. Sonntag nach Trinitatis 2014

Arno Backhaus

Martin Schöppe
Pfarrer der katholischen Gemeinde St. Peter in Hofgeismar

Manchmal ist es schwer, einem Menschen zu vertrauen. Vielleicht gibt es in der eigenen Lebensgeschichte Enttäuschungen, die es schwer machen wieder neues Vertrauen in einen Menschen oder eine Lebenssituation zu gewinnen.

Andererseits wäre das tägliche Leben ohne ein grundsätzliches Vertrauen in die Mitmenschen gar nicht möglich. Kriegs- und Terrorsituationen zeichnen sich gerade dadurch aus, daß fast jedes gegenseitige Vertrauen verloren gegangen ist.

Ich denke, Vertrauen gehört zu den unsichtbaren Bindemitteln menschlichen Zusammenlebens.

Mich beeindrucken dabei immer wieder Menschen, die weder naiv noch überheblich daran mitwirken, Vertrauen (wieder) aufzubauen und sich um gegenseitiges Verstehen zu bemühen. Unbedingtes Vertrauen in die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens muß z.B. dort herrschen, wo genau das in Frage gestellt wird.

Die geforderte gesetzliche Freigabe der sogenannten "Sterbehilfe" greift dieses Vertrauen massiv an, untergräbt und zerstört es schließlich. Wer kann sich dann auf Dauer noch sicher sein, nicht unausgesprochen im Alter oder bei schwerer Krankheit bedrängt zu werden, weil die Belastung für die Mitmenschen zu groß wird?

Was als scheinbare Hilfe angepriesen wird, trägt den Keim des Todes und des Misstrauens schon in sich. Die Würde und das Leben eines Menschen müssen unantastbar bleiben. Das gilt für das ungeborene, behinderte und nichtbehinderte, kranke, alte und auch das eigene Leben.

Das Vertrauen soll dem Leben und nicht dem Tod gelten. Dafür stehen unzählige Menschen in ihrer Verantwortung als Ärzte, Pflege- und Beratungskräfte, als Mitarbeiterinnen in den Palliativstationen und Hospizen und nicht zuletzt als Familienmitglieder und Freunde.

Sie alle helfen mit, dass Menschen auch in schwierigen Situationen leben und dann in Würde sterben können. Solches Vertrauen in das Leben und den Menschen verdient Unterstützung - unbedingt.

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster