Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Geh aus - Gottes Gaben entdecken

Gedanken zum 9. Sonntag nach Trinitatis 2014

Pfarrer Karl Waldeck

Karl Waldeck
Pfarrer und Direktor der Evangelischen Akademie Hofgeismar

"Geh aus, mein Herz, und suche Freud in dieser lieben Sommerzeit an deines Gottes Gaben."

So heißt es in dem Lied des lutherischen Pfarrers und Dichters Paul Gerhardt: ein Evergreen seit mehr als 350 Jahren.

Gottes Güte, Größe und Schönheit in der Natur, in der Schöpfung zu entdecken - das ist grundsätzlich an keine Jahreszeit gebunden. Doch der Sommer und die Urlaubszeit sind eine gute Gelegenheit.

Ob es das Meer ist mit seinen Gezeiten, Wellen, Wind und Strand oder das Gebirge mit kühnen Gipfeln, Blumenwiesen und tosenden Wasserfällen: Die Schönheit und Kraft der Natur wird gerade an besonderen Orten wahrgenommen.

Dabei spielt die Urlaubszeit auch eine Rolle: Vom Alltag nicht abgelenkt und in Beschlag genommen, sind Auge, Ohren und Herz besonders offen für das, was die Schöpfung bereithält.

"Geh aus, mein Herz" - Paul Gerhardt lebte in einer Zeit, in der es praktisch keinen Urlaub gab und Reisen die große Ausnahme, das Privileg weniger war. Freude am Sommer, an der Natur, an den Gaben der Schöpfung hatte Paul Gerhardt gleichwohl - aus eigener Anschauung in seiner Umgebung.

Das Wochenende lädt ein, es ihm nachzutun: Die Schönheit der Schöpfung und Gottes Gaben lassen sich auch hier, entlang von Weser und Diemel, zwischen Habichtswald und Reinhardswald, entdecken.

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster