Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Vom Beten

Gedanken zum Sonntag Rogate 2014

Pfrin Andrea Braner

Pfarrerin Andrea Braner
Pfarrerin und Beauftragte für Kindergottesdienst der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, wohnhaft in Hofgeismar.

Mein Mann und ich liegen spät abends im Bett, als eine Tochter den Kopf durch die Tür steckt. "Schlaft gut!", ruft sie und begibt sich voller Tatendrang mit Freunden auf den Weg zur Disco.

Beklommen bleiben wir zurück. Im Stillen bitte ich: "Gott, behüte die jungen Leute. Lass ihnen nichts zustoßen." Mir tut es gut, Gott in meine Ängste und Sorgen einzubeziehen. Ich lasse mich ein Stück los, werde frei von dem Druck, unter dem ich stehe.

Aber auch in Glücksmomenten rutscht mir ein ergriffenes oder lebenslustiges "Danke!" über die Lippen, das ich an Gott richte. Und wenn wir im Gottesdienst für Menschen in Not beten, weicht die Gleichgültigkeit und ich spüre Mitgefühl und die eigene Verantwortlichkeit.

Bei dem, was ich nicht verstehe, was ich ungerecht und unerträglich finde, mute ich Gott mein zorniges oder verzweifeltes "Warum nur?" zu.

Das schönste Gebet im Jahr ist für mich das Vater unser, das wir in der Kinderkirche im November auf dem Friedhof zwischen hohen Bäumen beten. Wir tun es mit dem ganzen Körper.

Wenn wir die geöffneten Arme zum Himmel strecken und uns dann im Kreis anfassen, ist für mich das Reich Gottes unter uns angebrochen. Ich wünsche Ihnen einen gesegneten Sonntag "Rogate", der uns zum Beten einlädt.

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster