Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Hopfen und Malz, Gott erhalt's

Gedanken zum Sonntag Exaudi 2014

Dekan Wolfgang Heinicke

Wolfgang Heinicke
Pfarrer der Ev. Stadtkirchengemeinde Hofgeismar und Dekan im Kirchenkreis Hofgeismar

"Versöhnungsschoppen"

Da ist Hopfen und Malz verloren, sagen wir manchmal, wenn etwas nicht mehr zu korrigieren ist. Eine Redensart aus dem Brauhandwerk ist sprichwörtlich geworden.

Der Brauer hatte sich alle Mühe gegeben, dass es ein gutes Bier werden würde, aber durch irgendeinen Fehler oder durch eine schlechte Zutat war alles verdorben. Und sowohl der Hopfen, den man für die Würze brauchte, als auch das gemälzte Getreide waren schlicht verloren, trotz aller Mühe.

Es gibt wahrhaftig deutlich schönere Erfahrungen, aber diese gibt es auch. Sie gehören zum Leben. Besonders schmerzlich sind sie freilich, wenn es nicht nur um einen wirtschaftlichen Verlust geht, der auch manchmal schlimm ist.

Es tut besonders weh, wenn wir das über eine Freundschaft, eine gute Nachbarschaft, eine Beziehung sagen (müssen). Solange wir dabei stehen bleiben, ändert sich wenig daran.

Manchmal hilft ein Fest wie der Hofgeismarer Viehmarkt, um den Mut zum "Versöhnungsschoppen" zu finden. Es dabei darf auch die Einladung zum Eis oder zum Kaffee sein.

Ein wenig Mut gehört zum ersten Schritt, aber das Risiko ist überschaubar, und das Ergebnis kann richtig schön sein.

"Vergebt, wie euch vergeben ist", ermuntert die Bibel und erinnert dabei an Gottes Versöhnung mit uns.

In diesem Sinne: "Hopfen und Malz, Gott erhalt's".

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster