Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Raue Nächte

Gedanken zwischen den Jahren

Dekan Wolfgang Heinicke

Wolfgang Heinicke
Dekan im Kirchenkreis Hofgeismar

Eine besondere Zeit

Wenn Sie das lesen, haben Sie das Ende der Welt nach dem Mayakalender schon acht Tage überstanden.

Erinnern Sie sich? Am 21. Dezember sollte doch der große Einschnitt, wenn nicht gar das Ende erfolgen.

Kalenderwechsel habe es irgendwie in sich. Sie fordern uns heraus, unser Leben zu bedenken und seine Gefährdungen zu sehen.

In den Wintertagen zwischen Weihnachten und dem 6. Januar und noch mehr in den langen Nächten fürchteten sich unsere Vorfahren. In den Raunächten hatten sie Angst vor der "Wilden Jagd", vor Dämonen und den Geistern der Verstorbenen, die wie der Winterwind durch die Lüfte brausen.

Und der Lärm und die Knallerei mit Peitschen, die diese Geister vertreiben sollte, findet in unserem Silvesterfeuerwerk seine Fortsetzung. Angst habe ich in dieser Zeit höchstens, dass eine Rakete sich verirrt und Schaden anrichtet.

Aber besonders ist die Zeit trotzdem. Ich denke an das, was kommen mag, und die Menschen, die ich vermisse, weil sie gestorben sind, sind mir innerlich sehr nahe.

Manchmal singe ich dann mit den Worten Dietrich Bonhoeffers vor mich hin: "Von guten Mächten treu und still umgeben/ behütet und getröstet wunderbar/ so will ich diese Tage mit euch leben/ und mit euch in gehen in ein neues Jahr."

PS: Wenn Sie mehr über die Rau(h)nächte erfahren möchten, dann kommen Sie doch am Sonntag, den 30. Dezember 2012 um 18.00 Uhr in die Altstädter Kirche nach Hofgeismar. Das Team der Thomasmesse erwartet Sie.

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster