Gottsbüren - Ortspanorama

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Gottsbüren

 

Pfarrer Jürgen Schiller
Pfr. Jürgen Schiller

Kontakt

Pfarramt Gottsbüren
Am Kirchhof 1
34388 Trendelburg
Fon 05675 - 725067
Fax 05675 - 725068
Email »»
Homepage »»

Ortsbild Gottsbüren
Ortsbild
Gottsbüren

Gemeindeschwerpunkt

Etwa 700 Gemeindeglieder gehören zur Kirchengemeinde Gottsbüren, die mit der Gemeinde rund um die Sababurg verbunden ist. Neben den Gottesdiensten sind Gruppen der Schwerpunkt der Gemeindearbeit. Im Pfarrhaus treffen sich regelmäßig der Max & Moritz-Treff (Krabbelgruppe), der Kidstreff (Kindergartenalter), die Kinderkirche, die Jungschar (neun bis zwölf Jahre), die Konfirmandengruppe, die Jugendgruppe (Jugendliche nach der Konfirmation), die Gitarrengruppe (Erwachsene), der Frauenkreis, der "Dämmerschopppen" (Gruppe für "angehende und erfahrene männliche Ruheständler") und der Altenkreis. Hinzu kommen die Vorbereitungstreffen Ehrenamtlicher (z.B. für die Kinderkirche).

Eine Besonderheit in unserer schönen Wallfahrtskirche in Gottsbüren bilden die regelmäßig stattfindenden Orgelkonzerte: Unser Weihnachtskonzert findet am 1. Feiertag um 16 Uhr statt. Das Neujahrskonzert zur gleichen Uhrzeit am ersten Samstag des neuen Jahres. Ostermontag findet ein weiteres Konzert um 18 Uhr statt und zu einem Sommerkonzert laden wir am vierten Sonntag im Juli ebenfalls um 18 Uhr ein.

Friedrichsfeld »»

Kirchenraum - Wallfahrtskirche

Kirche Gottsbüren - Außenansicht

Erbaut: ab 1331
Baustil: gotisch
Bauweise: Dreijochiger Chorraum, dreischiffige Hallenkirche, erhöhte Nonnenempore, Westturm mit Schiefer gedeckt und Schindeln aus Naturholz behängt, die unteren Geschosse des Turms sind in den Kirchenraum einbezogen, auf zwei Achteckpfeilern ruhendes Kreuzrippengewölbe.
Orgel: Barockprospekt Heeren-Euler
Sitzplätze:
Restaurierung außen: 1990/91
Restaurierung innen: Turm 1993, Dach 1995/96
Geöffnet: tagsüber

   Kirche Gottsbüren - Innenansicht  

Besonderheiten:
Neubau einer Kirche nach erzbischöflicher Bestätigung eines Wunders zu Gottsbüren. Einsetzende Pilgerströme ab 1330. Wallfahrtsort mit europaweiter Ausstrahlung. 1334 Bau der Sababurg zum Schutz der Pilger auf dem Weg nach Gottsbüren.

Turmuhr: Rein mechanisches Uhrwerk aus 1909, Antrieb für Zeiger an vier Zifferblättern, von denen eines höher hängt als die übrigen drei.

Kapitelle mit Blättern und Köpfen und Reste gotischer Wandmalereien laden zum "Lesen" christlicher Motive ein.

Orgel: Prospekt der Orgel stammt von einer Heeren-Orgel möglicherweise schon aus dem Jahr 1755. Kräftiger, typisch westfälischer Prospekt mit Renaissance-Ornamentik. Orgelwerk wenig jünger. Vermutlich nicht die erste Orgel in der Kirche, da in Gottsbüren über Jahrhunderte hin hochwertige Orgeln gebaut wurden. Orgelbauersippe Kohlen/Heeren/Kuhlmann/Euler bis 1910 in Gottsbüren ansässig. Umfangreiche Restaurierung und Rückbau des Instruments auf den Stand von 1906 im Jahr 2004 durch Orgelbauwerkstatt Elmar Krawinkel, Trendelburg-Deisel .

[ Interaktive Karte der Gemeinden | Geistliche Vielfalt - Übersicht ]

Gemeindeprofil

Gottsbüren
Aktiv

  • Kinderevents (GV)
  • Konficamp (GV)
  • Geburtstags-
    besuche
  • Krankenbesuche

Besondere Gottesdienste

  • Ehejubiläen
  • Familien-
    gottesdienste
  • Gottesdienste mit Vereinen
  • Kinderkirche
  • Trauungen Zusammenhang mit Eheschließungen auf Sababurg und Trendelburg
  • Weltgebetstag
  • Osternachtfeier
  • Christmette

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

16.12.17 17.00 Uhr
Immenhausen
- St. Georg Kirche -
Adventskonzert
Der gemischte Chor daCapo Immenhausen e.V. mit seiner jungen, engagierten Chorleiterin Anja Kiewe lädt zu seinem traditionellen Adventskonzert ein.

17.12.17 17.00 Uhr
Lippoldsberg
- Klosterkirche -
Adventskonzert: Magnificat-Vertonungen mit den Chören der Klosterkirche

ekkh.de © 2017 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster